Klettertour des DAV Gangkofen im Hochköniggebiet am 9.10.05

"Aufgehoben ist nicht aufgeschoben" hieß es bei Max Altmannshofer, unserem Kletterführer, und so kamen er und 7 Teilnehmer zwar nicht wie geplant im September, dafür im goldenen Oktober doch noch in den Genuss der diesjährigen Vereins-Klettertour im Hochkönigge-biet.


Routenverlauf Schluchtenkante Schwierigkeitsgrat III-IV

Und das Warten hat sich gelohnt! Nach 2 Stunden Zustieg vom Arthurhaus über die Mitterfeldalm schieben wir etwas Brotzeit rein und legen den Klettergürtel an. In der Wand ist auch schon einiges los und es ist immer auch interessant die anderen Kletterkünstler zu beobachten.

Schlüsselseillänge

Max, Christa und Werner führen unsere 3 Dreier-Seilschaften und geben uns nützliche Tipps. Die Sonne scheint, aber immer wieder bangen wir wegen der Wolken um uns, dass sie uns einhüllen und die Kälte somit in die Wand kriecht, Gott sei Dank vergebens.

Die "Schluchtkante" ist eine abwechslungsreiche III-IV er Kletterei, teilweise sehr ausgesetzt. Nach 8 Seillängen und guten 2 Stunden sind wir alle glücklich oben und auch wieder alle zu Scherzen aufge-legt.

Nach dem Gipfelgenuss folgt der -stündige Abstieg im IIer Gelände zu unserem Depot. Wir rüsten wieder ab und steigen zur Mitterfel-dalm zurück, bei der wir uns stärken. Es kursieren Gerüchte, dass sie schließt und so schmeckt's uns bei Peter und Paul gleich nochmal so gut.


Fazit: Der Max hat wieder eine tolle Anfängertour herausgesucht und wenn sie dann so schön wird, warten wir gern ein paar Wochen länger als im Programm steht!!!

Bericht: Gudrun Coulon